Samstag, 21. Juni 2014

Wer erlaubt sich ein Urteil?

Lese gerade auf einer anderen Plattform, die sich anschickt vieles von der Machart anderer zu kopieren, über einen Verkehrsunfall.

Ein Grieche beteiligt. Alleine! Ich lese eine Antwort, “Die fahren da auch wie die bekloppten”.

Ok, die Fahrkunst haben sie hier nicht erfunden. Für mich als einen, der 26 Jahre im Urlaub und jetzt seit 8 Jahren fast ausschließlich hier fährt, sind die Einheimischen aber in ihrer Fahrweise irgendwie berechenbar. Die Bekloppten, die Motorradraser, die die links das Handy in der Hand haben und recht die Zigarette.

Wer nicht berechenbar ist, sind die Touristen aus aller Herrenländer. Es ist mittlerweile eine Katastrophe, was ich täglich auf kurzen Strecken erlebe. Ausflüge irgendwohin habe ich bis mindestens Mitte Oktober gestrichen, da ich nicht lebensmüde bin.

Und, weil ich gerade dabei bin. “Schön” einkaufen zu gehen.
In unserem Supermarkt (Panajotas) gestern. Ein Pärchen, er Touri-Uniform, sie Bikini (fast nackter Po, sagen wir besser Arsch) + Rucksack, keine schöne Figur. Meine Frau sprach sie entsetzt englisch und deutsch obgleich ihres Auftretens in einem Supermarkt an. Keine Reaktion. Scheinbar keiner Sprache der westlichen Hemisphäre mächtig.

Beliebig fortsetzbar … Unglaublich, was ins Ausland gelassen wird.

Keine Kommentare: