Montag, 22. Januar 2018

Kahlschlag

Nach nächtlichem Hagelsturm.


Um 00.30 wachte ich durch infernalischen Lärm auf. Dass das keine großen Regentropfen mehr sein konnten, war mir klar. Außenbeleuchtung an. Hagel schoss quer aus Richtung Osten gegen das Haus und trommelte an Fenster, Fensterläden und auf das Dach vom Wintergarten. Einige Hagelkörner hatten einen Durchmesser von knapp 3 cm.

Am Morgen die Bescherung. Vor abgerissenen Blättern sieht man den Schotterboden nicht mehr. Die Agave, die sich gerade vom Hagel des letzten Winters erholt hatte, wieder zerschossen. Ums Haus liegen kleine Splitter der Fassadenfarbe und Lacksplitter der Außenleuchten. Roter Sand war im folgenden Regen auch mal wieder dabei.




Hagelreste noch am Morgen.



Auch wenn im Moment etwas die Sonne scheint, ist lt. Wetterbericht der Spuk für heute noch nicht vorbei.


Der Nachmittag und Abend

Gegen 15 Uhr riss es auf, man hätte denken können jetzt ist es vorbei. Eine halbe Stunde später kam die nächste schwarze Wand mit starkem Wind. Seither Landregen mit stärkeren Schauern.
Hoffe der Wetterbericht hat Recht und es folgen jetzt einige trockene Tage. Es gibt außen einiges zu tun.

Keine Kommentare: